Bist Du der rationale oder emotionale Introvertierte? Pro und Contra über Persönlichkeitstypen ruhiger Männer und ihre Facetten

Sep 24, 2020 | Psychologie & Wissenschaft

Introvertierte Persönlichkeiten

Das Thema Introversion beschäftigt die Psychologie schon länger, und es gibt mittlerweile einige Persönlichkeitsmodelle, die die verschiedenen Facetten introvertierter Menschen veranschaulichen.

Der Psychologe Jonathan Cheek hat bereits im Jahr 1980 vier Typen von Introversion definiert: sozial, denkend, ängstlich und zurückhaltend.

In eine ähnliche Richtung geht das Modell, das die Sprachwissenschaftlerin und Kommunikationstrainerin Dr. Doris Märtin entwickelt hat. Die sogenannte „introDNA©“ unterscheidet zwischen vier verschiedenen Persönlichkeitsstilen bei Introvertierten:

  • Die Masterminds: kontaktsicher, dabei rational und routinegesteuert, oft in Führungspositionen
  • Die Nerds: rational gesteuert, strenge Logiker, meist Experten auf ihrem Gebiet, doch eher ungeschickt im Umgang mit Menschen.
  • Die Supersensiblen: emotional gesteuert, feines Gespür für Menschen, erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit
  • Die Cocooner: eher anpassungsfähig, können sich am besten im Kokon vertrauter Beziehungen entfalten.

Von rational zu emotional: Wo stehst du?

Mein Modell zeigt eher fließende Übergänge: von den eher rational Gesteuerten, wie den analytischen Experten und den „grauen Eminenzen“, die im Hintergrund wirken und führen, über die Bodenständigen bis hin zu den Intros mit eher spiritueller und kreativer Ausprägung, die eine starke emotionale Seite besitzen.

RATIONAL – KÜHL UND LOGISCH

Im grünen Bereich finden sich jene Introvertierte, die manchmal auch als Pseudo-Extrovertierte wahrgenommen werden. Sie sind erfolgreich in ihrem Fachgebiet und werden für ihre Fähigkeiten bewundert.

Die stille Führungsposition

  • Beschreibende Begriffe: Alpha-Typ, Elite, kühle Lenker, Initiator, Intelligenz, scharfsinnig, vorausschauend, souverän, selbstbewusst, klar, starker Wille
  • Herausforderung: kann manchmal als „unantastbar“ wahrgenommen werden und hat ggf. Schwierigkeiten, zu anderen Menschen Vertrauen und Nähe aufzubauen
  • Berufe: Unternehmer verschiedenster Bereiche, Finanzwesen, Wirtschaft und Politik
    Orientierung: Macht, Kontrolle, Erfolg, Effizienz, Zielstrebigkeit, Schutz, Tugend, Tradition
  • Bekannte Gesichter: Angela Merkel, Barack Obama

Der analytische Experte

  • Beschreibende Begriffe: Nerd, Spezialist, innovativer Erfinder, analytisch, logisch, planend, rational, intelligent, wissenshungrig, forschend, Vorbild, bringen ihr Fachgebiet kompromisslos voran
  • Herausforderung: kann sich schwer auf andere Menschen einstellen, steht ungerne im Rampenlicht
  • Berufe: Bau-Ingenieure, Programmierer, Mathematiker, Wissenschaftler und Forscher, Physiker, Chemiker, Forscher
  • Orientierung: Wissen, Effizienz, Abenteuer, Rationalität, Neugierde, Forschergeist, Zielstrebigkeit, Fokus, Klarheit
  • Bekannte Gesichter: Marc Zuckerberg, Bill Gates, Albert Einstein

DIE MITTE

Der bodenständige Typus im gelben Bereich entspricht dem vertrauensvollen und fürsorglichen Familienvater. Er braucht nicht viel, um glücklich zu sein und fühlt sich in vertrauter, familiärer Atmosphäre am wohlsten. Frauen sehen in ihm einen Partner, mit dem sie ihre Zukunft aufbauen können.

Der Bodenständige

  • Beschreibende Begriffe: zuverlässig, eher unauffällig, praktisch veranlagt, freundlich, teilweise selbstlos, exzellenter Verwalter, Beschützer, der „Otto-Normalverbraucher“
  • Herausforderung: kann als „langweilig“ oder „eintönig“ wahrgenommen werden, da er wenig Ecken und Kanten zeigt
  • Berufe: Angestellter, Bürokrat, Lehrer, Beamter
  • Orientierung: Sicherheit, Vertrauen, Natürlichkeit, Gewissenhaftigkeit, Familie, Beziehung, Freundschaft, Genügsamkeit
  • Bekannte Gesichter: Sofia Coppola

EMOTIONAL UND SENSIBEL

Der Typus im orangenen und roten Bereich weist eine hohe Wahrnehmungsfähigkeit auf und ist daher oft sensibel bis hochsensibel. Diese Menschen zeichnen sich durch ein ausgeprägtes soziales Gewissen aus und sind eher philosophisch und spirituell ausgerichtet als materialistisch und hedonistisch.

Der Kreative

  • Beschreibende Begriffe: Freigeist, phantasievoll, neugierig, zuweilen melancholisch, Feingefühl, Sensibilität, ggf. auch Aktivist, nachdenklich, selbstreflektierend, feines Gespür für Menschen, Kunst oder Natur, experimentierfreudig
  • Herausforderung: Der Kreative hat einen Hang dazu, sich in Tagträumen zu verirren oder sehr viel zu grübeln und in negativen Gedankenspiralen zu verharren.
  • Berufe: Künstler, Architekten, Schriftsteller, Schauspieler, Musiker
  • Orientierung: Individualität, Ausdruck, Gefühl, Selbstverwirklichung, Inspiration, ggf. Idealismus
  • Bekannte Gesichter: Ferdinand von Schirach, Keanu Reeves

Der Spirituelle

  • Beschreibende Begriffe: mystisch, inspirierend, ggf. ethisches Bewusstsein, Wunsch nach Entschleunigung, Hang zur Spiritualität und integralem Denken
  • Berufe: Coaches, Yoga-Lehrer, (Überlebens-)Künstler, Heilpraktiker
  • Herausforderung: Sensibilität, fürchtet negative Emotionen, kann sich schlecht abgrenzen, verliert zuweilen die Bodenhaftung
  • Orientierung: Spiritualität, Wahrheit, Glaube, Sensibilität, Liebe, Hoffnung, Gleichmut, Vertrauen, Frieden
  • Bekannte Gesichter: Gandhi, Anselm Grün

Hast Du Dich wiedererkannt?

Ich glaube, in diesem Modell wird deutlich, dass alle Persönlichkeitsprofile ihre Vorzüge haben. Und das ist wirklich wichtig zu begreifen: Nimm den Fokus von den scheinbar negativen Aspekten Deiner introvertierten Persönlichkeit weg und lenke ihn stattdessen auf Deine Vorzüge.

Mach Dir immer wieder klar, wie Du damit einen wertvollen Beitrag leisten kannst: für die Gesellschaft im Ganzen, aber auch für Deine aktuelle oder zukünftige Partnerschaft. Auf diese Weise entwickelst Du nach und nach mehr Selbstbewusstsein, und Du wirst feststellen, dass Du damit unaufhaltsam an Attraktivität gewinnst.

ERFOLG BEI FRAUEN ALS INTROVERTIERTER MANN:

Hol Dir jetzt das 27-seitige GRATIS eBook

<a href="https://logisch-charmant.de/author/sue/" target="_self">Sue Barons</a>

Sue Barons

Gründerin von Logisch. Charmant, Mentorin, Alice im Wunderland und Nerd zugleich, wenn es um die menschliche Psyche geht. Die große Vorliebe liegt hier bei den wissenschaftlichen Hintergründen, vor allem aus den Bereichen der aktuellen Hirnforschung, Psychologie und kulturübergreifende Faktoren.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wir verwenden Cookies. Einige davon sind technisch notwendig, andere helfen uns, unser Angebot zu verbessern und Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Zu unseren Datenschutzbestimmungen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf Alle akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in den Privatsphäre-Einstellungen, dort können Sie Ihre Auswahl auch jederzeit ändern. Rufen Sie dazu einfach die Seite mit der Datenschutzerklärung auf.

Cookie Einstellungen

Hier haben Sie die Möglichkeit individuelle Cookie Einstellungen vorzunehmen.

FunctionalFunktionale Cookies ermöglichen es einer Webseite, bereits getätigte Angaben (wie zum Beispiel Benutzernamen, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und dem Nutzer verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten.

AnalyticalUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social mediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.