Wie Du zum Alpha-Mann wirst und Bedürftigkeit hinter dir lässt.

Oct 19, 2020 | Dating & Flirt

Introvertierte Alpha-Männer, gibt es sowas überhaupt?

Selbstverständlich. 😉 Ich denke an James Bond, Dr. House oder Elon Musk. Sie haben das gewisse Etwas und strahlen eine wahre Stärke und Souveränität aus. Bist Du bereits ein Mann, der selbstsicher führen kann, solltest Du keine Schwierigkeiten mehr haben Frauen kennenzulernen. Vermutlich würden sie Dir zu Füße liegen…

Wenn sie das allerdings noch nicht tun und es in Zukunft aber anders aussehen soll, dann lass uns heute einmal – im direkten Vergleich mit einem „Beta-Mann“ – betrachten, wie ein Alpha aufgestellt ist, und was Man(n) tun kann, um auch seine eigenen Alpha-Qualitäten zum Ausdruck zu bringen.

Denn eins sollst Du wissen: All die Fähigkeiten hierfür, besitzt du bereits in Dir.

Also, los geht’s..

Der Alpha Mann:

Hoher Status:

– Ist Erfolgreich und hat Ansehen

Starkes Selbstbewusstsein:
– Weiß seinen eigenen Wert zu schätzen und zeigt das auch nach Außen

Dominanz:
– Ist konsequent, kann sich durchsetzen, weiß also was er will und steht dafür ein

Soziale Kompetenz:
– Muss nicht gesellig sein aber kann sich gut artikulieren und mit Menschen in Kontakt treten, wirkt dadurch sympathischer

Selbstbewusste Körpersprache:
– Hat eine aufrechte Körperhaltung, gerade Schultern, einen smarten Gang

Der Beta-Mann:

Niedriger Status:

– Erfolglos im Beruf, wenig Anerkennung von außen

Mangel an Selbstbewusstsein:
– Hat Ängste und Selbstzweifel, ist relativ unsicher

Unterwürfigkeit:
– Fehlendes Durchhaltevermögen, hat oft keine eigene Meinung, kann nicht für sich einstehen

Soziale Unkompetenz:
– Wirkt eher, als hätte er keine Lust auf andere Menschen, kommt schwer mit ihnen ins Gespräch und strahlt weniger Sympathie aus

Unsichere Körpersprache:
– Hat hängende Schultern, ist eher der Typ “graues Mäuschen“

Wie Du sehen kannst, sind die Unterschiede im Gesamtbild ziemlich groß. Allerdings kann ich Dich beruhigen, denn nicht jedes Beta-Männchen macht sich auch gleich alle diese Eigenschaft zu Eigen. Der Weg zur Führungspersönlichkeit ist immer ein Entwicklungsprozess. Oder denkst Du ein Elon Musk ist souverän und selbstbewusst auf die Welt gekommen? Jedenfalls, lass Dich nicht von starken Erscheinungen verunsichern, sondern lass dich eher inspirieren. Nimm sie Dir als Vorbilder.Wenn Du Dich in einem oder mehreren Punkten eines Beta-Männchens wiedererkennst, dann verrate ich Dir nun, wie Du diese Verhaltensmuster ändern und so zu einem waschechten Leader werden kannst.

DER WEG VOM BETA-MÄNNCHEN ZUM ALPHA-MANN

Niedriger Status >>

Kompensation durch selbstbewusstes Auftreten und ein klares Standing

MYTHOS:

“Ich kann nur mit viel Geld oder einem Top-Job einen sozialen Status erlangen.”

WAHRHEIT:

“Status kann durch selbstbewusste Auftreten und einer bewussten Positionierung  erlangt werden.”

Der hohe soziale Status bedeutet, ein gewisses “Ansehen” von seinen Mitmenschen zu erhalten, die respektvolles Verhalten sowie Anerkennung ausdrücken. Wer einen hohen Status genießt, gilt als erfolgreich.

Doch was kannst Du tun, wenn Dein aktueller Status nicht dem eines Alpha-Mannes entspricht?

Hier gibt es einige Wege und Mittel.

1. Dein Standing:

Du nimmst Dich an und erkennst Deinen Wert sowie Deine Qualitäten. Ja, Du bist ein Mann, der weiß wofür er steht und auch weiß, was er will. Wenn Du für Dich, Deine Werte, Dein Verhalten und Deine Taten zu 100% einstehst, dann zeigt es ein klares “Standing” und somit Selbstbewusstsein.

Du arbeitest auf dem Bau und schämst Dich dafür, weil Du denkst, auf Frauen wirke es unattraktiv?

Solange Du Deinen Job liebst, dazu stehst und es zeigst, wirst Du als eine starke Persönlichkeit wahrgenommen. 

Solltest Du jedoch von Grund auf unzufrieden sein, dann gilt es die eigene Situation zu hinterfragen und sich ggf. neu zu orientieren. Auch wenn es im ersten Moment utopisch klingt: Aber ein selbstbestimmter Mann, kann auch in vermeintlich auswegslosen Situationen einen Cut machen und Lösungen finden.

2. Deine bewusste Positionierung:

Wie Dich eine bestimmte Personengruppe wahrnimmt, hängt auch von Deiner offiziellen Position ab, die Du erzielst. Doch dies muss nicht zwangsläufig die berufliche Positionierung sein.

Meine Frage an Dich: Was ist es, was Du ganz besonders gut kannst?

Falls Dir die Antwort auf die Frage schwer fällt, dann haben wir eine Anleitung für Dich, wie Du Deine attraktiven Qualitäten identifizieren kannst. Lade Dir hier unser 27-seitiges E-Book herunter (absolut kostenfrei!) und erlange authentische Anziehungskraft, ohne jemand anders sein zu müssen.

Ich bin sicher, dass Du als zurückhaltender Mann, in mindestens einem Gebiet, ein besonderer Experte bist. Sei es das Golfen, beim Gaming, das Handwerken oder was auch immer. Hier könnte sich die Gelegenheit ergeben, einem Projekt, Institution oder Verein beizutreten.  Daraus wird sich nicht nur Dein Status erhöhen, sondern auch weitere Chancen ergeben, von denen Du profitieren kannst.

Wenn Du Deine Talente zum Ausdruck bringst, entfaltest Du Dein Potenzial. Und in einem offiziellen Rahmen, wirst Du dafür mit einem erhöhten Ansehen belohnt.

Mangel an Selbstbewusstsein >>

Aufbau von Selbstbewusstsein durch Erfolgserlebnisse

MYTHOS:

Ich kann mein Selbstbewusstsein nicht einfach steigern

WAHRHEIT:

Bereits simple Maßnahmen, durch forcierte Erfolgserlebnisse wird das Selbstbewusstsein gesteigert

Die Außenwirkung

Du kannst Erfolgerlebnisse “anziehen”, indem Du beispielsweise Dein Äußeres und somit Deine Außenwirkung optimierst, mit Hilfe eines qualifizierten Stil-Expertens oder Shoppingberater. Darüber hinaus, suggeriert eine stilvolle Kleidung auch einen höheren Status, was den ersten Punkt nochmals unterstützt.  

Denn in Bezug auf die Wahrnehmung anderer gilt:

  • -7 % achten wir auf das Gesagte. 
  • 38 % auf die Stimme. 
  • 55 % auf die äußere Erscheinung, 

Laut der berühmten Experimente, des US-Amerikanen Forschers Albert Mehrabian.

Mit einem besonderen Stil, werden auch Frauen mit mehr Interesse reagieren und Deine Mitmenschen es kommentieren. Du erhältst Komplimente, bemerkst die Veränderung und das geht (im positiven Sinne) auf das Ego. 😉 Nachhaltig und wirklich tiefgreifend jedoch, wirst Du Dein Selbstbewusstsein nur steigern, in dem Du Deine individuellen Blockaden und Ängste auflöst.

Während Ratgeber, viele Impulse und Selbstcoaching-Programme anbieten, ist eine persönliche Unterstützung durch Therapie oder Coaching der gezielteste Weg.

Unterwürfigkeit >>

Dominanz erlangen, durch Fähigkeit des konsequenten Verhaltens

MYTHOS:

Wenn ich dominant sein will, muss ich egoistisch und unehrlich sein.

WAHRHEIT:

Dominanz und Durchsetzungskraft, wird durch konsequentes Verhalten erzeugt und führt sogar zu einer höheren Glaubwürdigkeit.

Wer unterwürfig ist, erlaubt sich nicht zu seinen eigenen Bedürfnissen einzustehen.

Er lässt aus vermeintlicher Rücksicht, (hinter der sich jedoch oft Unsicherheit verbirgt) anderen den Vortritt und untergräbt sein eigenes Potenzial. Auch der typische “Nice Guy”, verhält sich ganz unbewusst unterwürfig, in dem er versucht es allen anderen und vor allem “ihr” recht zu machen. Oft steckt hier auch unterschwellig der Gedanke, “höflich” oder “Gentleman-like” sein zu wollen.

Das ist ein Irrglaube!

Solltest Du unter chronischer Unterwürfigkeit leiden, dann wird Dir Konsequenz und Durchsetzungskraft helfen. 

Was ist damit gemeint?

Ganz einfach: Du hast bestimmte Ziele (kleine sowie große) in Deinem Leben und gehst diese konsequent an. Was auch bedeutet, dass Du Dich nicht von Deinem Weg abbringen lässt und Dir selbst treu bist. Wer konsequent ist, setzt um, was er sich vornimmt oder verspricht. Damit bist automatisch glaubwürdiger und ehrlicher. Das bedeutet aber auch, dass Du Dir erlaubst, im richtigen Kontext Dominanz zu zeigen.

Du darfst Dir erlauben, klar und deutlich “Ja!” zu sagen, zu dem was Du willst – und ebenso deutlich ein “Nein!” auszusprechen, für das was Du nicht willst.

Konsequenz ist die Quelle für Dominanz und Durchsetzungskraft. 

Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Du Deine Ziele kennst. Ich verweise nochmal an den ersten Punkt zum Thema “Standing”. Das ist auch der Grund weshalb am Anfang jedes Coachings mit unseren Klienten, am Standing arbeiten. Den eigenen Wert und die eignen Ziele klar zu erkennen, ist der Grundbaustein für jeden weiteren Erfolg.

Hier findest Du einen weiteren Artikel von uns, dass einige Irrglauben thematisiert, die Dich vom erwünschten Erfolg beim Dating abhalten.

SOZIALE KOMPETENZ >>

Soziale Kompetenz durch Erlangen von Kommunikations- und Resilienz-Fähigkeit

MYTHOS:

Ich muss extrovertiert sein, um soziale Kompetenz zu erlangen.

WAHRHEIT:

Gerade ruhige und zurückhaltende Menschen, können durch das Erlernen von Soft-Skills zu auf sehr souveräne Art, soziale Kompetenz beweisen.

Der Schlüssel ist hier die Kommunikationsfähigkeit und in gewissem Maße auch die Teamfähigkeit. Arg!

Bedeutet es also, dass Du Dich mit vielen Menschen (am besten auf einmal) und das vermehrt auseinandersetzen musst? Bedeutet es, viel Smalltalk und Interaktion mit anderen?

Nein.

Ich kenne eine Menge ruhige, zurückhaltende Führungspersönlichkeiten, die man weniger auf Veranstaltungen und bei Gruppenmeetings trifft. Sie sind nämlich intelligent genug um zu differenzieren, “wann” und in welchem Maße der Kontakt unabdingbar oder wichtig genug ist. Aber anders als bei einem Beta-Männchen, kann der Alpha-Mann seine Entscheidungen logisch und souverän kommunizieren.

1. Soft-Skills:

Die Fähigkeiten die er besitzt sind bestimmte Soft-Skills, die jeder lernen kann. Es ist das Wissen über grundsätzliche Funktionsweisen einer erfolgreichen Kommunikation.

  • Umgang mit Kritik?
  • Wie drücke ich mich sinnvoll aus?
  • Wie können Missverständnisse vermieden werden?
  • Welche Macht können bestimmte Wörter und Fragestellungen haben?

Wir bieten hierfür speziell unser Kommunikations-Training an, das bereits auch via Chat zu beachtlichen Ergebnissen führen kann. Zwei Sitzungen reichen auch, um Veränderungen zu bewirken, die von Mitmenschen positiv kommentiert werden.

Doch auch der Alpha-Typ wird hin und wieder mit größeren Gruppen interagieren. Seine Fähigkeit ist hier, eine menschliche und lösungsorientierte Haltung zu bewahren sowie eine gewisse Resilienz zu besitzen.

2. Haltung:

Er sieht Menschen nicht als potenzielle Gefahr, sondern kann ihnen bestenfalls “menschlich” oder auch neutral begegnen. Auch wenn er nicht alle Menschen mögen muss, ist er lösungsorientiert (und bestenfalls rhetorisch geschickt) genug, um mit ihnen einen Dialog zu führen, wenn es den Zweck erfüllt.

3. Resilienz:

Wer sich schnell aus der Bahn werfen lässt, ist kein Alpha-Mann.

Eine gewisse Widerstandsfähigkeit (Resilienz) zu besitzen ist hier von Vorteil. Diese kann ebenfalls durch ein Coaching, Training oder auch durch Entspannungsübungen gesteigert werden. Dabei geht es weniger darum zum unerschütterlichen Buddha zu werden, sondern wenn es drauf ankommt, auch in Meetings oder auf Events entspannt zu sein, ohne nach 10 Minuten die Akkus wieder aufladen zu müssen.

Wenn ein introvertierter Mann, der bereits ein aufmerksamer Zuhörer ist und Vertrauen ausstrahlt, die Regeln der Kommunikation erlernt, eine positive Handlung bewahrt und seinen Entspannungslevel beherrscht, wird er als souverän und charmant empfunden. Zusätzlich genießen ruhige Männer mit diesen Fähigkeiten, großen Respekt, durch ihr klares und exklusives Verhalten.

Jeder wird wissen: Ein Gespräch mit ihm hat immer etwas zu bedeuten und ist keine Selbstverständlichkeit.

UNSICHERE KÖRPERSPRACHE >>

Arbeit an der Haltung

MYTHOS:

Es ist zu schwer und dauert zu lange die Körperhaltung zu verändern” / “So ist nun mal meine Statur.

WAHRHEIT:

Es ist es Wert, auf seinen Körper und die Haltung zu achten.

Vor allem wer sich unwohl fühlt und lieber verstecken möchte, drückt dies durch seine Körperhaltung aus. Zeitgleich gibt es jene, die eine Hantel nur aus Filmen kennen und statt ihren Körper durch Krafttraining eher durch eine ungesunde Haltung vor dem PC formen.

Fakt ist, dass über 50% Deiner Außenwirkung, durch Dein Erscheinungsbild beeinflusst wird, wie im ersten Abschnitt zum Thema “Status” beschrieben. Zudem haben mehrere Studien belegt, sowie die von  Amy Cuddy an der Harward Universität, dass das Selbstwertgefühl von Menschen sinkt, wenn diese längere Zeit eine zusammengesunkene Körperhaltung einnehmen.

Ein Alpha-Mann strahlt in seiner Präsenz Stärke und Erfolg aus, auch wenn er gerade in einem weniger erfolgreichen Moment ist. Sein Körper bewahrt eine Haltung ein. Dabei ist es egal, ob Du eher der zierliche oder korpulente Typ bist: Eine selbstbewusste Körpersprache erhöht immer Deine wahrgenommene Glaubwürdigkeit, Kompetenz und Attraktivität.

Diese ist: Kopf hoch, Bauch rein, Brust raus, Popobacken zusammen.

Zumindest wären das die Dinge, die man tun würde, um die selbstbewusste Haltung nachzuahmen. Und das wäre nun der erste und einfachste Schritt. Du gehst an den Spiegel und beobachtest Dich einmal in Deiner gewöhnlichen Haltung und anschließend mit einer selbstbewussten. Dein Rücken ist dabei gerade. Du wirst den Unterschied erkennen. Falls nicht, dann bitte umgehend an unsere Zentrale wenden. 😉

Fake it until you make it:

Das Aneignen einer neuen Körperhaltung ist das Aneignen einer neuen Gewohnheit. Nur wenn Du Dich immer wieder daran entwickelst (und Strategien dafür entwickelst, um dies zu tun), wird es funktionieren. Daher ist es auch hier sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu holen – durch einen Trainer.

Etwas schleichender aber mit weiteren Vorteilen behaftet ist der Gang ins Fitnessstudio. Gezieltes Krafttraining wirkt sich nicht nur positiv auf das äußere Erscheinungsbild, sondern auch auf Deine Körperhaltung und Gesundheit aus. Bereits nach 4 Wochen kontinuierliches und effektives Training, werden erste Erfolge deutlich sichtbar sein.

Vielleicht fühlst Du Dich in Deiner Dating-Situation schon länger etwas unwohl und denkst…

bei Dir sieht die ganze Sache etwas komplexer aus?

Dann schau mal hier runter in die Box. Beantworte doch ein paar Fragen und lass uns gemeinsam Deine Situation genauer anschauen.

JETZT FRAGEN BEANTWORTEN

UND KOSTENFREIES ERSTGESPRÄCH VEREINBAREN.

<a href="https://logisch-charmant.de/author/sue/" target="_self">Sue Barons</a>

Sue Barons

Gründerin von Logisch. Charmant, Mentorin, Alice im Wunderland und Nerd zugleich, wenn es um die menschliche Psyche geht. Die große Vorliebe liegt hier bei den wissenschaftlichen Hintergründen, vor allem aus den Bereichen der aktuellen Hirnforschung, Psychologie und kulturübergreifende Faktoren.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wir verwenden Cookies. Einige davon sind technisch notwendig, andere helfen uns, unser Angebot zu verbessern und Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Zu unseren Datenschutzbestimmungen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf Alle akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in den Privatsphäre-Einstellungen, dort können Sie Ihre Auswahl auch jederzeit ändern. Rufen Sie dazu einfach die Seite mit der Datenschutzerklärung auf.

Cookie Einstellungen

Hier haben Sie die Möglichkeit individuelle Cookie Einstellungen vorzunehmen.

FunctionalFunktionale Cookies ermöglichen es einer Webseite, bereits getätigte Angaben (wie zum Beispiel Benutzernamen, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und dem Nutzer verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten.

AnalyticalUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social mediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.